Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz

Gräfstraße 79Telefon: 069 66575-314
60486 Frankfurt am MainTelefax: 069 66575-380
E-Mail: bvfarbe@farbe.de

Homepage:  www.farbe.de

     Präsident
     MLM Jan Bauer

 

     Hauptgeschäftsführer
     Mathias Bucksteeg

 

Organisation:

Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz bündelt als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband die Interessen der Innungsbetriebe des Maler- und Lackiererhandwerks Deutschlands. Die Verbandsarbeit begründet sich in der freiwilligen, beitragspflichtigen Mitgliedschaft der Betriebe in der jeweiligen regional zuständigen Innung.

360 Maler-Lackierer-Innungen sind bundesweit in 17 Landesinnungsverbänden (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Südbaden, Thüringen und Westfalen) zusammengeschlossen, die wiederum den Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz bilden. Der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband vertritt eine Branche mit ca. 42.000 Maler-Lackiererbetrieben, ca. 200.000 Beschäftigten und mehr als 22.000 Lehrlingen.

Aufgaben:

Als Arbeitgeberverband tritt der Bundesverband für Regelungen in der Sozial- und Tarifpolitik ein, die den Maler- und Lackiererbetrieben die Möglichkeit zur Fortentwicklung am Markt bieten und Arbeitsplätze sichern. Mit dem Abschluss von bundesweiten Tarifverträgen werden für die Branche die Lohn- und Arbeitsbedingungen geprägt. Zusammen mit der Gewerkschaft IG BAU ist der Verband Träger der gemeinnützigen Urlaubs- und der Zusatzversorgungskasse des Maler- und Lackiererhandwerks. Als Sozialpartner unterstützt er die Qualifizierung im Handwerk mit der Fassung der Inhalte der Ausbildungs- und Meisterprüfungsverordnung. Zudem werden die Aufgabenstellungen für die jährlichen Gesellen- und Meisterprüfungen bundeseinheitlich erarbeitet.

Als Wirtschaftsverband vertritt der Bundesverband die gesamte Branche gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er arbeitet dabei mit den Marktpartnern aus Industrie und Handel zusammen. Als handwerklicher Spitzenverband gehört er dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) an. Mit weiteren Bau- Ausbauverbänden erfolgt eine Zusammenarbeit in der Bundesvereinigung Bauwirtschaft. Der Bundesverband ist zudem als Vertreter für die Auftragnehmerseite im Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) bei der Formulierung der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) beteiligt.

Ziele:

In der ideellen Trägerschaft steht die im dreijährlichen Rhythmus wechselseitig in Köln oder München stattfindende internationale Fachmesse „Farbe – Ausbau und Fassade“. Im Rahmen der technischen Arbeit werden beispielsweise über die Merkblätter des Bundesausschusses für Farbe und Sachwertschutz (BFS) zu den Verarbeiterrichtlinien Standards gesetzt. Diese dienen als Grundlage für die Betriebe, Sachverständige, Planer und Architekten. Darüber hinaus ist der Verband in einer Vielzahl von Normungsausschüssen vertreten.