Unsere Aktivitäten

Woche der Ausbildung

In den interaktiven Online-Workshops „Mit deinen Stärken durchstarten“, die vom 28. Juni bis 1. Juli durch den Landesverband der VhU  gemeinsam mit den  sechs regionalen VhU-Geschäftsstellen ausgerichtet wurden, entdeckten Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen der Haupt- und Realschulen ihre eigenen Stärken in Input- und Übungsphasen. Hiermit beteiligte sich die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände aktiv an der hessenweiten Woche der Ausbildung mit Angeboten zur beruflichen Orientierung für Schülerinnen und Schülern in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT und dem Startup MEIN MUTIGER WEG. Denn gerade in Zeiten der Pandemie ist die Unterstützung von Jugendlichen bei der Berufsorientierung besonders wichtig. Die Workshops unterstützten die jungen Leute in ihren Überlegungen über ihre Zukunft und zeigten Ihnen Ausbildungschancen auf.

Eine stärkenorientierte Planung des eigenen Berufswegs ist ein wichtiger Schritt in der Orientierung für die Schülerinnen und Schüler. Ziel der Online-Workshops war es, die Teilnehmenden zu motivieren, mit dem Wissen über die eigenen Stärken einen Ausbildungsplatz mit Zukunftsperspektive für sich zu finden, beispielsweise bei einem Unter­nehmen in der eigenen Region. Daher war das Konzept des Workshops so angelegt, dass sich junge Menschen vor der Wahl einer passenden Ausbildung ihrer individuellen Stärken bewusst werden und lernen auf diese zu vertrauen, um darauffolgend den für sie individuell geeignetsten Weg finden zu können.

In den Online-Workshops haben Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen mithilfe von interaktiven Umfragen und Arbeitsphasen ihre Stärken herausgefunden. Zuerst wurden die Teilnehmenden aufgefordert in eigenen Worten zu definieren, was überhaupt Stärken sind, um sich im nächsten Schritt  über die eigenen Stärken bewusst zu werden. Hierbei hatten sie als Hilfestellung eine „Stärken-Liste“ um sich Anregungen zu holen. Unter anderem wurden an dieser Stelle Kreativität, Redegewandtheit, Hilfsbereitschaft, räumliches Vorstellungsvermögen und Geduld  von den Jugendlichen als eigene Stärken benannt. Anschließend erzählten die Schülerinnen und Schüler wie sie diese Stärken bereits im schulischen oder privaten Umfeld erfolgreich eingesetzt haben.

Von den Mutmacher-Coaches von MEIN MUTIGER WEG wurde verdeutlicht, welchen Nutzen diese Übung beispielsweise für Bewerbungsgespräche hat. Denn eine der meist gestellten Fragen in Vorstellungsgesprächen ist „Was sind Ihre drei größten Stärken und warum?“. Die Referentinnen und Referenten gaben den Schülerinnen und Schülern hierbei den wichtigen Tipp, zu jeder Stärke am besten immer eine Geschichte zu erzählen, um diese an einem konkreten Beispiel festzumachen und somit einen Beweis für diese Stärke zu liefern. In einem nächsten Schritt galt es, die Stärken mit verschiedenen Berufsfeldern zu „matchen“: Welche Skills werden wofür benötigt? Dazu wurden den Teilnehmenden unter anderem Informationsportale der Agentur für Arbeit als auch eine Übersicht über Plattformen, die die Mitgliedsverbände der VhU zur Berufsorientierung zur Verfügung stellen, vorgestellt.

Das Kennenlernen der eigenen Stärken hat den Grundstein dafür gelegt, sich Berufe zu suchen, die zu den eigenen Stärken und Fähigkeiten passen und sich besser bei der weiteren Recherche orientieren zu können. Außerdem wurde auf die individuellen Berufswünsche der Schülerinnen und Schüler eingegangen – vom Architekten bis zur Flugbegleiterin.

Unternehmerverband Südhessen e. V.

Angebote zur Berufsorientierung

Sie möchten als Lehrkraft Berufsorientierung live in die Schule holen?
Dann nutzen Sie in Südhessen das Angebot des südhessischen Unternehmerverbands. Darin enthalten: Virtuelle Bewerbertrainings, Vorbereitung auf Assessement-Center, virtueller Arbeitsplatzportraits und Einblicke in Ausbildungswerkstätten, Azubi-Talks, Infogespräche zu Bewerbungsverfahren und vieles mehr. 

>> Hier kommen Sie direkt zu den Angeboten.