Kroatische Wirtschaftsvereinigung e. V. (KWVD)

Brönnerstraße 17               Telefon: 069 367079-40
60313 Frankfurt am MainTelefax: 069 367079-39
E-Mail: m.susak@kwvd.de

Homepage:  www.kwvd.de

    
     Vorsitzender des Vorstandes
     und Geschäftsführer
     Mario Šušak

 

Beschreibung:

Die Kroatische Wirtschaftsvereinigung (KWVD) ist eine zentrale Anlaufstelle für die Kroatische Wirtschaft in Deutschland und vertritt in einem weiteren Zusammenhang die Interessen aller der Unternehmen, die im deutsch-kroatischen Wirtschaftstraum tätig sind.

Ziel der Kroatischen Wirtschaftsvereinigung ist es, gezielt, koordiniert und strukturiert die Interessen derjenigen zu vertreten, die im deutsch-kroatischen Wirtschaftsraum tätig sind. Mitglieder der Kroatischen Wirtschaftsvereinigung profitieren unter anderem von einem starken Netzwerk, dem Austausch von Informationen und gezielte Dienstleistungen zur Unterstützung der wirtschaftlichen Tätigkeit.

Bei den wirtschaftlichen Tätigkeiten der Mitglieder können verschiedene Fragen und Herausforderungen auftreten. Damit Sie im deutsch-kroatischen Wirtschaftsraum effektiv handeln, bürokratische Hürden meistern und marktimmanente Hindernisse bewältigen können, bietet Ihnen die Kroatische Wirtschaftsvereinigung verschiedenste Dienstleistungen an, die als „KWVD Services“ ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen, wie z.B. die Personalvermittlung umfasst.

Projekte:

Begleitend zur konkreten Arbeit für und mit den Mitgliedern engagiert sich die KWVD in unterschiedlichen Projekten, insbesondere zur Wissens-, Werte- und Erfahrungsvermittlung, sowie zur Unterstützung junger Menschen oder Institutionen bei der Weiterentwicklung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten mit Blick auf ihr zukünftiges wirtschaftliches Handeln. Dabei unterstützt sie deutsche Unternehmen bei der Besetzung freier Ausbildungsplätze mit Jugendlichen aus der Region. Gleichzeitig bietet sie im Rahmen verschiedener EU-Projekte jährlich ca. 200 Auszubildenden aus Kroatien die Möglichkeit, das Bildungssystem und die Arbeitsweise in deutschen Unternehmen kennenzulernen.