Einladung zur Podiumsdiskussion

"Privat statt Staat?! - Wie viel Regulierung verträgt der Wohnungsmarkt?"

Haus & Grund Frankfurt am Main e. V. lädt Sie gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Frankfurt zur Podiumsdiskussion ein am:

Donnerstag, 29. August 2019, 17:00 Uhr
IHK Frankfurt am Main,
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Auf dem Podium diskutieren:

Ulrich Caspar
Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Jürgen H. Conzelmann
Rechtsanwalt, Vorsitzender Haus & Grund Frankfurt am Main e. V.
Hildegard Förster-Heldmann MdL
Stv. Vorsitzende, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag

Bettina Stark-Watzinger MdB
Stv. Landesvorsitzende der hessischen FDP und Bundesvorstandsmitglied der Freien Demokraten

Dipl.Ing. Architekt BDB Tobias Rösinger
Mitglied des Vorstandes der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH), BDB-HESSENFRANKFURT e. V.

Moderation:
Prof. Dr. Thomas Beyerle
Managing Director, Catella Property Valuation GmbH


Seit Jahren bewegen sich die Baupreise in den Ballungsräumen im Gleichschritt mit der steigenden Immobiliennachfrage kontinuierlich nach oben. Heute liegen sie um ein Viertel höher als noch vor zehn Jahren. Kostentreiber sind neben den steigenden Grundstückspreisen die gesetzlichen Vorschriften und Regularien.
Welche Bedeutung hat dies für die Unternehmen und Investoren in der Immobilienbranche? Wie soll die zunehmende Regulierung des Marktes dazu beitragen, neuen (günstigen) Wohnraum für Fachkräfte zu ermöglichen? Oder sinkt durch die Regulierung vielmehr der Anreiz für private Investoren, Angebote im preisgünstigen Segment zu schaffen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren.

Hinweis:
Bitte melden Sie sich zu dieser kostenfreien Veranstaltung mit anschließendem Get-together bis spätestens 22. August 2019, über das Anmeldetool der IHK Frankfurt am Main unter: events.frankfurt-main.ihk.de/hug2019 oder über die Geschäftsstelle von Haus & Grund Frankfurt am Main, Tel.: 069 959291-0, an.
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Zurück zur Übersicht